Kulturvermittler und Einzelgänger

Aktuell|Damals|Kulturzeit

von Wolfgang G. Vögele –
Heute noch vielen bekannt durch seine nach dem Zweiten Weltkrieg erschienenen Reisetagebücher aus Asien, begegnete Hans Hasso von Veltheim spirituellen Lehrern in West und Ost, wie etwa Rudolf Steiner und Ramana Maharishi.
Sein Herzensanliegen war die Verständigung zwischen asiatischem und europäischem Geistesleben.

Weiterlesen >

Der Mensch als Schöpfer seiner Umwelt

Aktuell|Kulturzeit|Zeitgeschehen

tdz.- In der anthroposophischen Bildungslandschaft ist die Akademie Vaihingen – Zentrum für berufsbegleitende Ausbildungen – sicher ein Begriff. Seit 21 Jahren bietet sie erfolgreich Aus- und Weiterbildungen in therapeutischen, sozialen und organisationalen Berufsfeldern auf anthroposophischer Grundlage an. Einer der Mitgründer ist Hermann Seiberth, ein Umweltaktivist, wie er im Buche steht, oder besser gesagt, wie wir in einem Bericht aus der TAZ aus dem Jahr 2019 nachlesen können.

Weiterlesen >

Wir müssen reden …

Aktuell|Damals|Kulturzeit
Rudolf Steiner und Leo Polak

Es war am 1. März 1921, als Steiner, damals auf dem Höhepunkt seiner Berühmtheit stehend, im Rahmen einer Vortragsreise durch Holland auch nach Amsterdam kam, wo er in der Aula der Universität über "Philosophie und Anthroposophie" sprach. Eingeladen hatte die "Vereeniging vor Wijsbegeerte" (Verein für Wissbegierige) unter ihrem Vorsitzenden Dr. Leo Polak, der damals als Privatdozent für kritische Erkenntnistheorie in Amsterdam wirkte. Polak galt als Neukantianer und lehnte eine Erweiterung der Erkenntnisgrenzen, wie sie Steiner vertrat, entschieden ab.

Weiterlesen >

Kunst und Spiritualität bei Joseph Beuys

Aktuell|Bücher|Kulturzeit

redaktion/tdz.- Ist nicht schon alles gesagt? Hat nicht der Spiegel 1984 ein großes Interview mit Josef Beuys geführt, von dem insbesondere dem anthroposophischen Publikum der Satz von den Mysterien, die am Hauptbahnhof stattfinden, im Gedächtnis geblieben ist? Hat nicht der Beuys-Biograf Riegel (neben anderen) mit kaltem und sezierendem Blick auf zweifellos auch vorhandende Unstimmigkeiten und Ungereimtheiten im Leben von Josef Beuys hingewiesen?

Weiterlesen >

Christian Morgenstern. Ein großer Dichter

Aktuell|Allgemein|Kulturzeit

mm-wg/tdz. – Morgenstern, der Verfasser der "Galgenlieder" und unzähliger Gedichte und Aphorismen, die inzwischen so sehr Gemeingut geworden sind, dass sie zitiert werden, ohne sich manchmal der Herkunft überhaupt bewusst zu werden, hatte neben seiner überwiegend anarchisch-komödiantischen eine anthroposophische Seite, aber auch eine dezidiert pazifistische Seite.

Weiterlesen >

Henning Köhler. Ein Philosoph der Kindheit

Aktuell|Allgemein|Kulturzeit

Ein Nachruf von Jelle van der Meulen –
Der große Beitrag Henning Köhlers in der pädagogischen Landschaft hatte seine Quelle in einem souveränen Nachdenken über die Kindheit. In diesem Nachdenken war Henning Köhler stark auf die Arbeit Rudolf Steiners orientiert; er ließ sich allerdings auch inspirieren von – zum Beispiel – dem Existentialisten Jean Paul Sartre. In einem Seminar in Köln sagte Henning einmal: "Ich bin ein Existentialist bis auf die Knochen".

Weiterlesen >

Einblicke. Neues aus dem Steiner-Archiv

Aktuell|Kulturzeit

von NNA-KORRESPONDENT Wolfgang G. Voegele –
Einblicke in das Privatleben von Rudolf Steiner ermöglicht das einzige Reisetagebuch des österreichischen Philosophen, das in der neuesten Ausgabe des vom Rudolf Steiner Archiv herausgegebenen Archivmagazins jetzt erstmals publiziert worden ist.
Die vollständige Veröffentlichung des einzigen Reisetagebuchs Rudolf Steiners aus dem Jahr 1901 kann als ein echtes Highlight des neuen Archivmagazins angesehen werden.

Weiterlesen >

Thema Waldorfpädagogik und Anthroposophie

Aktuell|Kulturzeit|Zeitgeschehen

Redaktion tdz. – Anthroposophie und die Waldorfpädagogik stehen derzeit im Fokus der Öffentlichkeit und werden zur Zielscheibe der unterschiedlichsten Angriffe, die sich inzwischen nicht nur im Social-Media Bereich finden, sondern sich durch die gesamte Medienlandschaft ziehen und seit Beginn dieser Coronazeiten auch in den etablierten Medien ihren Platz finden.

Weiterlesen >

Countdown für eine sinnvolle Aktion

Aktuell|Allgemein|Kulturzeit|Zeitgeschehen

Wer sich eingehend mit den Fragen der Digitalisierung im Bildungsbereich beschäftigt, wird dem Gedanken, dass Schulen und Eltern bei der Medienerziehung ihrer Kinder bei der Wahl der Mittel zur Medienerziehung autonom bleiben und sich hierbei in erster Linie hierbei am Kindeswohl orientieren wollen, durchaus etwas abgewinnen können.

Weiterlesen >

Restart am Theater Paderborn

Kulturzeit|Regionales

von Erhard Hofmann –
Wie schafft man nach dem Corona-Lockdown den Restart im Theater? Die Antwort auf die spannende Frage durfte eine kleine Schar von Theaterenthusiasten am Samstagabend erleben, als am Paderborner Großen Haus der musikalische Liederabend ´There is no Business like Showbusiness` Premiere feierte.

Weiterlesen >

Reklame

Menü