Medien-Allerlei 

Aktuell|Meinung|Zeitgeschehen
www-themen-der-zeit.de

Neben etlichen anderen Nachrichten finde ich heute drei mich besonders interessierende Mitteilungen in meinem Postfach. Zum einen den Link zu der vor einigen Tagen im ZDF ausgesendeten Böhmermann-Sendung über Waldorfschulen und die Anthroposophie, die ich – stellenweise – sogar witzig finde.

Weiterlesen >

Rauch aus den Schloten von Bitterfeld

Allgemein|Bücher|Zeitgeschehen

Es ist eigentlich ein Unding, eine Buchbesprechung mit einem Klappentext des Verlages zu beenden, der doch eigentlich nur dazu dient, den potentiellen Käufer im Laden zum Kauf des Buches zu animieren. Nun ist meine Betrachtung, sie werden es bemerkt haben, ja auch keine eigentliche Buchbesprechung, sondern eine kleine Ansammlung der Gedanken, die mich bei der Lektüre bewegt haben.

Weiterlesen >

Geht es noch um die Ukraine? 

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen

Nach der Eingliederung von vier "Subjekten" aus dem bisherigen ukrainischen Staatsverband in die Russische Föderation, nach der Rede Wladimir Putins anlässlich dieses Vorgangs, mit der Russland sich vom Westen verabschiedet und nach den Erklärungen der Ukraine und ihrer Unterstützer, diesen Vorgang niemals anerkennen zu wollen, steht die Frage: Wie geht es weiter?

Weiterlesen >

Ukraine. Zur Erinnerung!

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen
krieg ist scheiss

Eine Rückschau aus aktuellem Anlass

von Kai Ehlers –

Gefragt, warum Deutschland keine Kampfpanzer an die Ukraine liefere, antwortet der deutsche Bundeskanzler Scholz, Deutschland unternehme nichts ohne Absprache mit den USA. Die von ihm ausgegebene Linie: keine deutschen Alleingänge. Der von ihm angegebene Grund für seine Zurückhaltung, man wolle nicht unversehens zur Kriegspartei werden, klingt maßvoll, trägt aber im Kern unüberhörbar den Unterton botmäßiger Bereitschaft: Wenn die USA liefern, dann liefern wir auch. In den Startlöchern für eine solche Entwicklung stehen die Außenministerin Annalena Baerbock und ihre GRÜNEN Parteigänger, ebenso Personen wie die Abgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann,

Weiterlesen >

Die Queen ist tot

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen

von Christa Schyboll –
Die Hundert hätte sie bald vollgehabt. Die Queen. Nun Tränen bei den Monarchisten und Antimonarchisten – aus jeweils umgekehrten Gründen. Eine Ausnahmefrau, mit Glanz, Glorie, Skandalen, Schmerzen, Unerträglichem, das dennoch ertragen werden musste, eisern nicht nur auf dem Pferd, sondern auch familiär, politisch irgendwie, ein bisschen, Trauer hinterlassend, vielleicht persönlich auch froh darüber sein: Es ist geschafft!

Weiterlesen >

Ukrainekrieg durch Diplomatie beenden

Aktuell|Pressemitteilungen|Zeitgeschehen

Die Friedensnobelpreisträger-Organisation IPPNW fordert mit Blick auf den Antikriegstag am 01. September, den Fokus nach mehr als 6 Monaten Ukrainekrieg auf eine Verhandlungslösung zu richten. Das heute veröffentlichte IPPNW-Papier "Waffenstillstand und Frieden für die Ukraine" gibt einen Überblick über bestehende Vorschläge und mögliche Schritte, den Krieg in der Ukraine durch Diplomatie statt durch Waffen zu beenden.

Weiterlesen >

"… dann sind Sie ein Schuft!"

Aktuell|Damals|Zeitgeschehen

Wolfgang G. Vögele –
 
Wer ohnehin keine hohe Meinung von der Persönlichkeit Steiners hat, wird vermutlich auch durch "anekdotische Einzelfälle", die ihn als ethisch Handelnden zeigen, nicht umzustimmen sein. Dennoch gebietet es die Fairness, einige dieser unscheinbaren Episoden festzuhalten, die zeigen, wie Rudolf Steiner für Menschen Partei ergriff, die zu Unrecht beschuldigt worden waren.

Weiterlesen >

Ukraine – Ein Knoten der Tranformation

Aktuell|Zeitgeschehen

Ein Beitrag von Kai Ehlers – Nach Angaben des kürzlich veröffentlichten „Konfliktbarometers 2020“ des Heidelberger Instituts für Internationale Konfliktforschung (HIIK) ist die Zahl der Kriege in den zurückliegenden Jahren weltweit von fünfzehn auf zweiundzwanzig angestiegen. Der neueste Krieg wird zurzeit in der Ukraine ausgetragen. Er hat die Anlagen sich zu einem Weltbrand auszuweiten. Warum ist das so? Warum gerade die Ukraine? Gibt es keine Alternative?

Weiterlesen >

Sind die Pazifisten schuld?

Aktuell|Meinung|Zeitgeschehen

Wenn gegen Leute, die nichts anderes tun, als für Deeskalation einzutreten, Stimmung gemacht wird, dann kommt am Ende nichts Gutes dabei heraus, das lehrt die Geschichte.Dass so etwas überhaupt eigens gesagt werden muss, zeigt, wie weit wir heutzutage gekommen sind, aber anscheinend ist es notwendig, hier einmal in aller Deutlichkeit klarzustellen: Die Pazifisten sind es ganz sicherlich nicht, die Schuld daran haben, dass ein Krieg in der Ukraine tobt. Wenn irgendwer schuld ist, dann sind es die Bellizisten, die Kriegstreiber, die hier wie dort, hüben wie drüben Hochsaison haben. Anstatt dass diese jedoch – wofür es längst Zeit wäre – allesamt endlich einmal zur Besinnung kämen und sähen, was sie angerichtet haben, beharren sie auf ihrer Selbstverblendung und machen in einer merkwürdigen Verdrehung der Tatsachen ausgerechnet Friedensaktivisten für die Misere verantwortlich. So etwas muss einem erst einmal einfallen.

Weiterlesen >

Eine Neue Sicherheitsarchitektur?

Aktuell|Zeitgeschehen

Von Kai Ehlers – Im Krieg, der gegenwärtig in der Ukraine stellvertretend zwischen dem "Westen" und Russland geführt wird, sprechen deutsche Politiker davon, jetzt eine Sicherheitsarchitektur für Europa entwickeln zu wollen. Gut. Aber warum nur für Europa? Warum erst jetzt? Und warum nicht für den ganzen eurasischen Raum mit Wirkung auf die globale Stabilität?

Weiterlesen >

Reklame