Wir haben es satt!

Aktuell|Zeitgeschehen

27.000 Menschen haben am vergangenen Wochenende in Berlin an der Demonstration für eine Agrarwende teilgenommen. Diese “Wir haben Agrarindustrie satt!”-Demonstration wird seit 2011 von sowohl biologisch als auch konventionell wirtschaftenden Bäuerinnen und Bauern getragen. Viele von ihnen waren mit Traktoren aus dem gesamten Bundesgebiet gekommen. Gemeinsam mit über 100 unterschiedlichsten Organisationen aus der Gesellschaft treten sie für eine Landwirtschaft und Lebensmittelpolitik ein, in der Bauernhöfe fair entlohnt werden und sich alle Menschen gesund ernähren können.
Unser Autor Klaus Jacobsen war dabei und hat uns zum Thema ein paar Gedanken und einige Bilder übermittelt.

Weiterlesen ...

Thema 5G

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen

von Nothart Rohlfs –
Insofern heute über Entwicklung und Fortschritt der Menschheit in das im Wesentlichen noch vor uns liegende 21. Jahrhundert nachgedacht wird, geschieht dies vor allem unter technischen Gesichtspunkten. Zwar geht es dabei auch darum, die Versorgung der Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs sicherzustellen, um die Verbesserung der medizinischen Versorgung auf der Welt sowie um flächendeckende Angebote in Sachen Erziehung und Bildung.
All dies geschieht jedoch vergleichsweise wenig unter Aspekten menschlicher Zuwendung oder sachlicher Befähigung

Weiterlesen ...

Putins strategische Vorsorge

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen
Eine kurze Notiz von Kai Ehlers – Nachdem Wladimir Putin inzwischen als globaler Krisenmanager im internationalen Establishment angekommen ist, scheint er die Zeit für reif zu halten, für seinen Abgang 2024 vorzusorgen. Langfristige Vorsorge ist für den weiteren Bestand Russlands in der Tat extrem wichtig. Schließlich darf nicht vergessen werden,…
Weiterlesen ...

Thema Grundeinkommen

Aktuell|Zeitgeschehen

von Michael Mentzel – tdz
Expedition Grundeinkommen nennt sich eine Initiative, die Ende des letzten Jahres eine Kampagne ins Leben gerufen hat, deren Ziel ein staatlich organisierter Grundeinkommens-Feldversuch ist, der 2023 beginnen soll. Dieses Ziel soll erreicht werden über Volksabstimmungen auf Länderebene. Nach Auffassung der Initiatoren [1.] seien diese “verbindlicher als Petitionen und demokratischer als politisches Lobbying, weil die Volksgesetzgebung einen konkreten Gesetzesentwurf beschließt, der dann von den Regierungen umzusetzen ist.”

Weiterlesen ...

Asyl für Julian Assange

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen

Julian Assange ist Enthüllungsjournalist. Er hat Kriegsverbrechen der USA in Afghanistan und Irak ans Licht gebracht. Seine Verhaftung verletzt nicht nur die Pressefreiheit, sondern stellt angesichts der drohenden Sanktionen, Folter und Todesstrafe, die faktische Wiedereinführung der Zensur dar. Dies ist das Ende einer lebendigen Demokratie und der Freiheit, auf die der Westen bislang als eine seiner vitalsten Errungenschaften zu Recht stolz war.

Weiterlesen ...

Gefährlicher Präzedenzfall

Aktuell|Pressemitteilungen|Zeitgeschehen

Die Auslieferungsanhörung von Assange soll ab dem 25. Februar 2020 vor dem Westminster Magistrates’ Court in London stattfinden. ROG ist besorgt über Berichte, dass Assange nicht ausreichend Gelegenheit hatte, sich auf seine Anhörung vorzubereiten, und dass seine Anwälte keinen angemessenen Zugang zu ihm im Gefängnis haben – beides Maßnahmen, die seine Grundrechte verletzen. Vertreter von Reporter ohne Grenzen planen, die Auslieferungsanhörung aufmerksam vor Ort zu verfolgen.

Weiterlesen ...

Ukraine – eine Brücke außer Funktion

Aktuell|Allgemein|Zeitgeschehen

von Kai Ehlers
Viel Wind gab es um den Normandie-Gipfel in Paris. Aber Aufwind? Seit 2014 ist die Ukraine als mögliche Brücke zwischen Ost und West blockiert. Jetzt trafen sich die Staatsoberhäupter der Ukraine, Russlands, Deutschlands und Frankreichs zu ihrem dritten Versuch die blockierte Brücke wieder gängig zu machen. Was hat dieser Versuch gebracht?

Weiterlesen ...

Denke selbst!

Aktuell|Bücher|Zeitgeschehen

Die nunmehr seit 16 Jahren bestehenden “NachDenkSeiten” gehören mit ca. 100.000 Besuchern täglich zu den wohl profiliertesten alternativen Webseiten, die es derzeit in Deutschland gibt. “Erfinder” dieses Informationsportals ist Albrecht Müller, ehemaliger Planungschef im Bundeskanzleramt unter den Bundeskanzlern Willy Brandt und Helmut Schmidt. Von 1987 bis 1994 saß Müller für die SPD im Bundestages und ist seit 2003 als Autor und Mitherausgeber dieser NachDenkSeiten tätig.

Weiterlesen ...

R. Steiner und die Wissenschaft

Aktuell|Zeitgeschehen
“Steiner Studies” ist eine neue Fachzeitschrift des Fromman-Holzboog Verlages für die Forschungstätigkeit zum Werk Rudolf Steiners. Im Interview mit NNA gibt Mitherausgeber, Prof. Hartmut Traub, einen Einblick in die Publikation.  Von NNA-Korrespondentin Cornelie Unger-LeistnerMitherausgeber der “Steiner Studies”, Prof. Hartmut Traub, wünscht sich einen dialogbereiten Umgang mit dem Werk Rudolf Steiners.…
Weiterlesen ...

Zum Tag des Mauerfalls

Aktuell|Zeitgeschehen

In diesen Tagen heißt es immer wieder:die Wiedervereinigung sei ein Glücksfall gewesen. Niemand konnte Mitte der 80er Jahre damit rechnen, so heißt es. Für manche war der “Eiserne Vorhang” allerdings nicht so “eisern”: Zum Beispiel wies der jüngst verstorbene ungarische Essayist György Konrad in seinem im Jahre 1985 erschienenen Buch “Antipolitik – Mitteleuropäische Meditationen” darauf hin, dass der “Eiserne Vorgang” nur ein dünner Vorhang sei.

Weiterlesen ...

Reklame

Menü