Aus gegebenem Anlass

Aktuell|Meinung
Das Institut für soziale Gegenwartsfragen in Stuttgart hat es sich seit seiner Gründung 1991 zur Aufgabe gemacht, aktuelle soziale und gesellschaftliche Debatten zu untersuchen und die mit dem Begriff der "Dreigliederung des sozialen Organismus" verbundenen Erneuerungsimpulse fortzuschreiben. Die Ergebnisse wurden und werden der interessierten Öffentlichkeit immer frei zur Verfügung gestellt. Das Institut erhält in letzter Zeit vermehrt Anfragen, in der sogenannten "Corona-Protestbewegung" beratend aktiv zu werden.
Weiterlesen >

Aus gegebenem Anlass

Aktuell|Meinung

Das Institut für soziale Gegenwartsfragen in Stuttgart hat es sich seit seiner Gründung 1991 zur Aufgabe gemacht, aktuelle soziale und gesellschaftliche Debatten zu untersuchen und die mit dem Begriff der "Dreigliederung des sozialen Organismus" verbundenen Erneuerungsimpulse fortzuschreiben. Die Ergebnisse wurden und werden der interessierten Öffentlichkeit immer frei zur Verfügung gestellt. Das Institut erhält in letzter Zeit vermehrt Anfragen, in der sogenannten "Corona-Protestbewegung" beratend aktiv zu werden.

Weiterlesen >

Rudolf Steiner ein Technikfeind?

Aktuell|Damals

Wolfgang G.Voegele –
Nachdem ich mich in der Vergangenheit bereits der Legende vom Impfgegner Steiner gewidmet habe, ("Rudolf Steiner ein Impfgegner?" in TdZ aktuell, vom 6. Mai 2020), weise ich hier eine weitere Legende zurück, nämlich die von Steiners Technikfeindlichkeit. Diese wird zumeist von Kritikern verbreitet, die sich zum Agnostizismus bekennen. In ihrem Rundumschlag gegen alles Irrationale haben sie sich besonders Steiner als Feindbild erkoren. Dieser habe angeblich in Elektrizität und Maschinen menschenfeindliche Dämonen gesehen und davor gewarnt, elektrisches Licht, Telefon, Grammophone oder Strassenbahnen zu benutzen.

Weiterlesen >

Tipp: Genau hinsehen!

Aktuell|Meinung|Zeitgeschehen

von Kai Ehlers –
Ein bemerkenswertes Gespräch konnte man in der Samstagsausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom 29.08.20201 lesen. Die von dem oppositionellen Frauentrio nach den Zusammenstößen mit der belorussischen Staatsmacht im Lande verbliebene Marija Kolesnikowa, faktische Sprecherin des Koordinationsrates der Opposition in Belarus gab Interventionen von Seiten der EU eine deutliche Absage.

Weiterlesen >

Vorfahrt für die Energiewende!

Aktuell|Zeitgeschehen

Von Dr. Alex Rosen –
Es ist ein Kennzeichen guter Wissenschaft, unter dem Eindruck neuer Erkenntnisse Entscheidungen der Vergangenheit auf den Prüfstand zu stellen. Es gibt jedoch Diskurse, die so umfassend abgeschlossen wurden, dass man sie nicht alle paar Jahre wieder führen muss.

Weiterlesen >

Kein Grund zur Panik

Aktuell|Meinung

von Kai Ehlers –
Weißrussland ist nicht die Ukraine und 2020 ist nicht 2014. Was heißt das? Es heißt, dass es keinen Sinn macht, sich von vorschnellen Vergleichen in Panik treiben zu lassen. Weißrussland ist zwar, wie seinerzeit die Ukraine, ein Splitter aus der Explosion der Sowjetunion. Aber die beiden Splitter unterscheiden sich doch erheblich. – Hier ein paar knappe Striche zu dieser Frage.

Weiterlesen >

Woodrow Wilson und die rassenbasierte Gesellschaft

Aktuell|Zeitgeschehen

Die Auseinandersetzungen mit realem Rassismus, Militarisierung der Polizei, Xenophobie und Nationalismus verschärfen sich derzeit in den USA, seit 2013 unter dem Motto 'Black Lives Matter', demselben Jahr, in dem ein Buch über 'Woodrow Wilsons Rassismus im Dienste der Nation' erschien. Der Nationalgedanke, wie ihn Woodrow Wilson in Europa umgesetzt hat und wie er bis heute das politische Leben strukturiert, setzt voraus, dass Völker nur nebeneinander leben können, und sich nicht mit anderen vermischen sollen.

Weiterlesen >

Toleranz? Ja, gerne.

Meinung|Zeitgeschehen

Gut, man kann das machen: alle Menschen, die bei den Grünen sind, als Rudolf-Steiner-Anhänger etikettieren, man kann auch alle Menschen, die sich Gedanken über die Sinnhaftigkeit einer Corona-Impfung machen, als Esoteriker oder sonst irgendwie nicht von dieser Welt etikettieren und man kann eine ganze Stadt und deren Bewohner in einen Topf werfen, den großen Quirl herausholen und Stuttgarter, Grüne, Impfgegner, Anthroposophen, Querdenker, Antisemiten, Nazis kräftig durchmischen. Irgendwas Negatives wird da an irgendwem schon hängenbleiben.

Weiterlesen >

Tod von George Floyd.

Aktuell|Meinung

Die jüngsten Vorfälle in den USA zeigen die Unzulänglichkeit des Systems der politischen Korrektheit und seiner Idee von Gerechtigkeit auf.
Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Blog des österreichischen Standard. Mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Weiterlesen >

Zementierung des Ausnahmezustands?

Aktuell|Zeitgeschehen

Schon seit Jahresbeginn schlittern die Philippinen von einer Katastrophe in die nächste, der demokratische Freiheitsraum ist eingeschränkter denn je, das Leiden einer Mehrheit der Bevölkerung hat sich massiv verstärkt und man sollte meinen, die Politik arbeite fieberhaft an Problemen der öffentlichen Wohlfahrt – doch werden schon ganz fix Realitäten geschaffen, den Ausnahmezustand zu zementieren, darunter ein Gesetz zur Terrorismusbekämpfung.

Weiterlesen >

Restart am Theater Paderborn

Kulturzeit|Regionales

von Erhard Hofmann –
Wie schafft man nach dem Corona-Lockdown den Restart im Theater? Die Antwort auf die spannende Frage durfte eine kleine Schar von Theaterenthusiasten am Samstagabend erleben, als am Paderborner Großen Haus der musikalische Liederabend ´There is no Business like Showbusiness` Premiere feierte.

Weiterlesen >

Hirntod oder doch nur Wahnsinn?

Zeitgeschehen

Neben den bereits Mitte Mai angekündigten Gefechtsübungen in Polen sollen nun ab dem 10. Juli auch auf dem Truppenübungsplatz Bergen/Munster verschiedene gegen Russland gerichtete militärische Szenarien geübt werden. Dazu werden in den nächsten Wochen zirka 600 US-Soldatinnen und Soldaten aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland verlegt.

Weiterlesen >
Menü