Medien-Allerlei 

  1. Startseite
  2. Aktuell
  3. Medien-Allerlei 
www-themen-der-zeit.de

von Max Michels von den Beatagenten

Neben etlichen anderen Nachrichten finde ich heute drei mich besonders interessierende Mitteilungen in meinem Postfach. Zum einen den Link zu der vor einigen Tagen im ZDF ausgesendeten Böhmermann-Sendung über Waldorfschulen und die Anthroposophie, die ich – stellenweise – sogar witzig finde. Der zweite Hinweis stammt vom Goetheanum-TV und beinhaltet ein Gespräch zwischen der von mir sehr geschätzten Michaela Glöckler und Gerald Häfner, dem Leiter der sozialwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum in Dornach. Dritter Link im Bunde ist eine Mitteilung der Bochumer Feuerwehr im Presseportal ots über einen Brand an der Rudolf-Steiner Schule Bochum Langendreer. 

Sie wissen schon, das ist DER Böhmermann …

… , der im ZDF sattsam bekannte Fakten über Waldorfschulen auf seine Wortwitzschippe nimmt, Versatzstücke aus Anthropsophie-kritischen Blogs und anderen Portalen aneinanderreiht und sie zu einer Suppe verrührt, die – selbstredend – weder dem Bund der Freien Waldorfschulen noch der Anthroposophischen Gesellschaft schmecken dürfte. Gleichwohl ist meine Vermutung, dass nicht nur aufgeklärte (Waldorf)-Eltern, sondern auch andere wache Zeitgenossen, die noch nicht einmal in Anthroposophie-Verdacht kommen, diese reichlich verwürzte Suppe verschmähen und sie nicht auslöffeln, sondern sie – der Mülltrennung sei Dank – der "grünen" Tonne überantworten. Andererseits ist zu empfehlen, genau hinzusehen und zu -hören, was an den geäußerten Kritikpunkten wirklich den Tatsachen entspricht, sich diesen zu stellen und sie entsprechend in den verschiedenen betroffenen Bereichen zu thematisieren. In der anthroposophischen Monatszeitschrift Info3 hatte sich die Autorin Anna-Katharina Dehmelt vor einiger Zeit in einem Beitrag eingehend mit dem Blogger Oliver Rautenberg beschäftigt und dessen "Mission" sowie seinen Hintergrund etwas näher beleuchtet. Als Stichwortgeber für die Böhmermann-Sendung hatten die Krautreporter fungiert. 

Gespräch Gerald Häfner mit Michaela Glöckler bei "Goetheanum-TV"

In diesem sehr aufschlussreichen Interview über Gesundheit, Krankheit, Selbstheilungskräfte, Kultur im Allgemeinen und auch Besonderen wird wieder einmal deutlich, dass anthroposophische Gedanken weder spinnert noch überheblich daherkommen müssen, sondern dass eine Veränderung des Denkens, sollte sie stattfinden, manches zum Guten wenden könnte, wenn diese Veränderung der Denkgewohnheiten einmal – vielleicht sogar einmal voraussetzungslos – stattfinden könnte. Dass so etwas möglich werden möge, ist erklärtermaßen die Intention von Michaela Glöckler. Heraushören lässt sich auch die Aufforderung an die aufmerksamen kritischen Zuschauer/hörer: Hört doch einfach einmal zu! Und ich möchte hinzufügen: Es tut auch gar nicht weh.

Brand an der Rudolf-Steiner Schule Bochum-Langendreer

Der dritte Link ist eine einfache Information. Sollte Otto-Normal-Verschwörer an dieser Stelle Morgenluft wittern und sofort im Stile von Frau Zack-Zimmermann – die ich immer noch für einen verkappten weißhaarigen General halte – die Schuld daran irgendwelchen durchgeknallten und von Böhmermann et al. inspirierten Waldorf-Hassern in die Schuhe schieben, rate ich dazu: Abwarten, was Polizei und Feuerwehr ermitteln, renovieren und mit der Arbeit weitermachen. Und natürlich darf man sich darüber freuen, dass niemand zu Schaden gekommen ist! [Link]


https://goetheanum.tv/programs/anthroposophie-bewegt-michaela-glockler
https://info3-verlag.de/november-2022/materialismus-contra-anthroposophie-wer-ist-rautenberg/
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115868/5374575

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Reklame

Abgeordnetenwatch